Wespen am oder im Haus? Wespenbekämpfung durch die Fix Schädlingsbekämpfung in Aachen


Sind wir mal ehrlich. Die meisten Menschen unter uns haben eigentlich kein allzu großes Problem mit Wespen. Die meisten Menschen fühlen sich nur dann von Wespen bedroht, wenn diese sich direkt in unserem Lebensraum, beispielsweise auf der Terrasse oder an der Dachrinne am Schopf einnisten. Dann sollten Sie im besten Fall direkt einen Kammerjäger rufen. Denn Wespen können auch eine ernste Gefahr für uns Menschen darstellen. Viele sind gegen deren Gift allergisch und müssen danach direkt einen Arzt aufsuchen.


Was können Sie tun, wenn Sie ein Wespennest am Haus entdecken?

Sie sollten in jedem Fall erst einmal Ruhe bewahren. Denn Wespen sind normalerweise friedlich, solange sie sich nicht von uns bedroht fühlen. Auch sollten Sie möglichst viel Abstand zum Wespennest halten. Ebenso können Sie darauf achten, keine süßen Getränke in Ihrer Nähe zu genießen oder Parfum zu versprühen. Manchmal funktioniert es auch die Wespen mit Obststücken oder Saft an eine andere Stelle im Garten zu lenken. Auch Fliegengitter und Netze für Fenster und Türen werden immer beliebter, um den Insekten den Zugang zum Haus oder der eigenen Wohnung zu verwehren. Machen Sie die Wespen unter keinen Umständen aggressiv. Sonst drohen Stiche, da sich die Tiere bedroht fühlen.


Wie ist ein Wespennest aufgebaut?

Wespen benutzen zum Bau ihrer Nester üblicherweise altes, trockenes Holz, welches sie erst zerkauen und dann zum bauen verwenden. Je nach Bauweise und Standort des Wespennestes, kann man oft die Wespenart erkennen und bestimmen. Nester, die sich eher in Entfernung zum Haus befinden, werden von Wespenarten verwendet, die sich eher Insekten als Nahrungsquelle widmen und weniger den Speiseresten von uns Menschen. Mit diesen Wespen kann man oft problemlos in der Nachbarschaft leben. Sollten Sie jedoch auf die deutsche Wespe oder die gemeine Wespe stoßen, wird das Leben nebeneinander oft ungemütlich. Diese bauen ihre Nester oft in Hausnähe, beispielsweise in Rollladenkästen. Das Nest von der gemeinen Wespe ist oft hellbraun, das der deutschen Wespe eher weiß und hell.


Ein Wespennest richtig bekämpfen

Wichtig ist, dass das Wespennest zunächst genau bestimmt wird. In Deutschland ist es so geregelt, dass nämlich nur die gemeine Wespe und deutsche Wespe bekämpft werden dürfen. Diese halten sich gerne in Menschennähe auf und bieten eine große Gefahr für Allergiker und Kinder. Nur im Falle einer begründeten Gefahr dürfen diese Wespen bekämpft werden. Sie sollten in jedem Fall eine Schutzkleidung tragen, bei der alle Stellen der Haut bedeckt sind. Zeitlich bietet der frühe Morgen und die Dämmerungszeit die beste Chance. Sollten Sie sich unsicher sein, dürfen Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir von der Fix Schädlingsbekämpfung aus Aachen haben uns unter anderem auf die Wespenbekämpfung spezialisiert. Wir schauen uns immer den jeweiligen Fall genau an, bevor wir uns entscheiden die Wespen zu bekämpfen. Häufig macht eine Umsiedlung des Wespennestes mehr Sinn.