Wespenbekämpfung: Wespennest entfernen lassen




Wespenbekämpfung Aachen: Ihr kompetenter Partner


Im Frühjahr beginnen meistens die Wespen mit ihrem Nestbau. Sie lieben zuckerhaltige Produkte und diese finden sie natürlich am besten bei uns Menschen in Wohnungen oder Häusern. Die Wespen sind jedoch nicht zu unterschätzen, da sie aggressiv sind und so großen Schaden anrichten können. Wir von der Fix Schädlingsbekämpfung wollen über Mythen rund um die Wespenbekämpfung aufklären.





Welche Anzeichen sprechen für einen Wespenbefall?


  • Vermehrte Wespen in Dachschrägen, Rollladenkästen, Wischendecken, Vordächer, Bodennähe u.v.m.

  • Vermehrte Wespen in der Nähe von zuckerhaltigen Getränken & Speisen.

  • Vermehrte Wespen in der Nähe Ihrer Wohnung, Gartenhäusern, Häusern.

  • Eine Wespe erkennen Sie daran, dass Sie eine schlankere Körperform als eine Biene hat.

  • Wespen sind in der Regel an süßem interessiert, Bienen sind dagegen nur an Nektar interessiert.

  • Eine Wespe sticht meistens mehrmals zu, wobei die Biene nach einem Stich stirbt.

  • Hummeln haben einen sehr runden Körper, mit sehr langen Harren, ihre Farbe ist meist goldgelb bis hellbraun und sind meistens sehr ruhig und harmlos im Vergleich zu Wespen.

  • Die Hornissen sind nicht beharrt und haben eine gelb-rötliche Farbe und stehen unter Artenschutz, genau wie unsere heimischen Bienen u.v.m.






Warum sollten Wespen vom Kammerjäger bekämpft werden?


Wespen jagen vielen Menschen große Angst ein und sie stören unter anderem, wenn in der Sommerzeit das gemeinsame Essen nach draußen verlegt wird. Gerade Wespen sind für ihr aggressives Verhalten bekannt. Ein Wespenstich im Mund und Rachen kann zudem lebensbedrohlich sein. Gerade für Allergiker ist ein Stich einer Wespe ein gesundheitliches Risiko.

Befindet sich ein Wespennest bei Ihnen in der näheren Umgebung, sollte überlegt werden, ob es eine Gefahr darstellt und Sie im Alltag davon belästigt werden. Besonders wenn Kleinkinder betroffen sind, ist es gegebenenfalls ratsam, das Nest mit professioneller Hilfe zu bekämpfen oder umsiedeln zu lassen. Gerade von Kindergärten und Schulen werden wir regelmäßig zur Schädlingsbekämpfung von Wespen gerufen. Da die Wespenbekämpfung jedoch nicht ohne Erfahrung und benötigtes Know-How gemeistert werden kann, sollten Sie dringend einen Kammerjäger rufen. Wir von Fix sind Spezialisten auf unserem Gebiet.





Darf ich ein Wespennest einfach selbst entfernen?


Wespen stehen in Deutschland unter Artenschutz und das Entfernen eines Wespennestes ist nur unter bestimmten, vorgegebenen Voraussetzungen erlaubt. Das eigenmächtige Zerstören von Lebensräumen oder das Töten von wildlebenden Tieren, zum Beispiel mit Gift, kann Sie dabei sogar ein teures Bußgeld kosten. Denn Wespen sind in unserem Ökosystem als Pflanzenbestäuber und Insektenfresser bekannt.

Doch es gibt auch Ausnahmen und gute Gründe, bei denen eine Umsiedlung oder die Beseitigung der Wespennester erlaubt ist. Befindet sich das Wespennest oder die Flugbahn der Insekten zum Beispiel am eigenen Hauseingang, reagieren Sie nachweislich allergisch oder werden Kleinkinder und Haustiere von der unmittelbaren Nähe des Wespennestes bedroht, ist es wichtig sich professionelle Hilfe zu holen und mit einem Kammerjäger zu sprechen.

Übrigens: Die Wespe kann nicht nur einmal, sondern auch gleich mehrmals zustechen. Deshalb sollten Sie niemals versuchen das Nest eigenständig mit einem Gegenstand zu entfernen. Auch ein Anpusten wirkt kontraproduktiv, denn dadurch werden die Wespen nur noch aggressiver. Am besten ruhig bleiben und auf den Kammerjäger von Fix in Aachen warten. Wir beraten schon am Telefon und sind schnell vor Ort.





Wie gehen unsere Kammerjäger bei der Wespenbekämpfung vor?


Sind Sie in Ihrer unmittelbaren Hausnähe auf Wespen gestoßen, die Sie, Ihre Kinder oder Haustiere in Ihrem Alltag stark beeinträchtigen? Vielleicht reagieren Sie sogar allergisch auf einen Wespenstich. Unsere Schädlingsbekämpfer in Aachen sind auf die Wespenbekämpfung spezialisiert. Gut 50% aller Anfragen beziehen sich auf das Entfernen eines Wespennestes. Wir besichtigen immer zuerst den Ort und entscheiden, ob eine Umsiedlung des Nestes oder das Abtöten Sinn macht. Durch einen insektiziden Wespenschaum kann ein Wespennest abgetötet werden ohne dabei das Umfeld zu kontaminieren.





Kosten der Wespenbekämpfung in Aachen und Umgebung


Die Kosten der Wespenbekämpfung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Dabei spielt der Ort der Beseitigung, die Größe des Wespennestes und auch das benötigte Equipment eine Rolle. Als professioneller Kammerjäger für Aachen und Umgebung zielen wir immer darauf ab, möglichst faire und transparente Preise zu bieten. Auch die Anfahrtswege spielen natürlich eine Rolle. Wir sind unter anderem in den Gebieten Würselen, Herzogenrath, Alsdorf, Stolberg, Roetgen und Eschweiler für Sie im Einsatz.


Sind Sie Eigentümer und haben bei sich ein Wespennest entdeckt? Dann werden Sie für die Kosten der Wespenbekämpfung selbst aufkommen müssen. Zahlen Sie für Ihre Wohnung oder Ihr Haus jedoch Miete, muss der Eigentümer und Vermieter für die Kosten aufkommen. Wichtig dabei ist nur, dass die Schädlingsbekämpfung aus gutem Grund erfolgt. Diese Gründe wurden weiter oben genannt.





Sie wurden gestochen? Was bei einem Wespenstich getan werden sollte


Angst spielt bei vielen Dingen eine Rolle. So bekommen viele Deutsche schon Panik, taucht in der Nähe nur eine einzelne Wespe auf. In Deutschland leiden circa 4% an einer Allergie gegen Insektengift. Natürlich ist ein Wespenstich schmerzhaft, wirklich gefährlich ist er jedoch nur für einen kleinen Bruchteil der Bevölkerung. Und diese Menschen wissen meist gut darüber Bescheid, wie sie sich dennoch gut schützen können. Auch Stiche im Rachen- oder Mundraum können übrigens gefährlich werden. Sollten Sie eine lebendige Wespe aus Versehen verschluckt haben, ist der Notarzt die richtige Wahl. Doch was sollte nun nach einem Wespenstich an einer normalen, ungefährlichen Körperstelle getan werden? Wie so oft hilft auch hier eine Kühlung der Stelle. Auch Cremes können hier Beihilfe schaffen. Nach 1-3 Tagen sollte die Einstichstelle schon stark abgeschwollen sein.






Wie können Sie sinnvoll vorbeugen?


Wenn Sie in Ihrem Haushalt keine Lebensmittel und Getränke offen herumstehen lassen, dann nehmen Sie den Wespen schon den größten Reiz. Also am besten immer alle Getränke und Lebensmittel nach dem Gebrauch verschließen. Gerade süße Speisen und Getränke werden von Wespen vergöttert. Ebenso kann Müll und Abfall wie ein Magnet auf Wespen wirken. Auch Cremes, Duftstoffe und bunte Kleidung können die Insekten schnell anlocken. Da ein Wespennest schnell größer und dadurch gravierender für uns Menschen wird, sollten mögliche Stellen immer wieder kontrolliert werden. Je früher ein Wespennest entdeckt wird, desto einfacher gestaltet sich die Wespenbekämpfung oder Umsiedlung. Gerade Rollladenkästen oder Dachrinnen bieten perfekte Bedingungen. Auch in Garagen und Gartenschuppen finden Wespen schnell passende Bedingungen.

Wenn Sie die genannten Tipps annehmen, dann sollten Sie dieses Jahr keine großen Probleme mit Wespen haben. Und immer daran denken: Wespen gehören zu unserem Ökosystem und spielen eine wichtige Rolle. Das Abtöten von Nestern und Wespen sollte daher nur in wirklich notwendigen Situationen erfolgen.





Welche Wespenarten gibt es eigentlich?


In Deutschland sind zwei Wespenarten bekannt: Die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe. Dies sind die aggressiven Insekten, die uns beim Eis essen, beim Sonnen am See oder Arbeiten im Garten belästigen. Alle anderen Wespenarten, die es noch in Deutschland gibt, sind uns Menschen gegenüber nicht aggressiv. Die Deutsche und die Gemeine Wespe sind vor allem auf protein- und zuckerreiche Getränke und Speisen scharf. Proteine spielen für Wespen bei der Brutversorgung eine Rolle und sind deshalb so wichtig. Übrigens ist die Wespenpopulation im August am größten.